Autohäuser und ihre zu verkaufenden parkenden Autos

Kennen Sie das auch? Sie suchen einen Parkplatz in der Nähe des Bahnhofs und dann versperren zahlreiche Autohäuser die kostbaren Plätze mit ihren Autos, die sie an den Mann oder die Frau bringen wollen.

Klar ist das eine wirklich günstige Werbung, aber müssen dafür die kostenlosen Parkplätze der Stadt herhalten?

Weiß man überhaupt, ob solche Aktionen den gewünschten Effekt erzielen? Dabei kommt die Frage auf: Welches Auto soll man sich überhaupt kaufen und welche Finanzierung ist hierbei am besten? Gerät man auch hierdurch in die Schuldenfalle?

Wir in Marl haben zahlreiche Autohäuser. Autohaus Stüven,  Glückauf, Wolf und wie sie alle heißen. Viele Automarken sind hier vertreten. Die Bürgen haben die Qual der Wahl. Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es da eigentlich? Unter http://www.vergleich-auto-kredit.de bekommt man zum Beispiel eine Übersicht der verschiedenen Banken, die einen Kredit geben. Aber ist Barzahlung nicht besser?

Naja, nicht immer hat man die ganze Kohle für einen Neuwagen im Wohnzimmer unterm Tisch liegen. Da ist es schon ganz sinnvoll das Gefährt in Raten abzuzahlen. Die meisten Autohäuser arbeiten mit bestimmten Banken zusammen, mit der sich das Auto sicher zahlen lässt. Verlassen Sie sich auf Ihren Autohändler.

Nun zurück zu der Masche der Autohäuser. Erst diese Woche wurde wieder ein Auto am parkplatz vor Saturn vom Autohaus Glückauf abgestellt. Anstatt drei Parkplätze stehen jetzt nur noch 2 zur Verfügung für Pendler, die zum Bahnhof müssen.

Leider kann man gegen diese Aktionen auch weiter nichts machen, so unser Bürgermeister auf Nachfrage. Solange die Anhänger und Fahrzeuge angemeldet sind, ist alles rechtlich sicher. Haben wir nicht damals in der Fahrschule gelernt, dass ein Fahrzeug oder Anhänger nicht nur zwei Wochen an einem Platz stehen darf? Wir haben uns da mal schlau gemacht und den Paragraphen 12 der Straßenverkehrsordnung Absatz 3b gefunden: „Mit Kraftfahrzeuganhängern ohne Zugfahrzeug darf nicht länger als zwei Wochen geparkt werden. Das gilt nicht auf entsprechend gekennzeichneten Parkplätzen“(dejure.org). Von PKW steht hier aber leider nichts Genaues.

Diese Lücke wird auch ganz schnell ausgenutzt, indem die Eigentümer ihre Gefährte kurzer Hand einfach einen Parkplatz weiter aufstellen und dann wieder zwei Wochen warten.

Eine super Sache für die Eigentümer, aber wirklich nervig für die Bürger, die einen Parkplatz suchen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.