Steinbeis Hochschule lädt zum Schnuppern ein

Gestern lud die Steinbeis Hochschule in Essen zum Tag der offenen Tür ein. Interessierte konnten sich über die verschiedenen Studienangebote informieren, gemütlich bei Live-Musik eine Bratwurst essen und die Sonne genießen.

Neben vielen Themenverwandten Firmen, die sich auf dem Gelände mit ihren Ständen vorstellten, war es aber auch möglich selbst einmal „Hand anzulegen“. Bei einer Firma konnte die Fachkraft, aber auch der Laie, versuchen einen Tubus zu leben. Eine nicht ganz einfache Sache, wie der ein oder andere feststellen musste.

Zwischendurch gab es eine realistische Übung, bei der Rettungsdienstmitarbeiter zeigten, wie es bei einem Radunfall ablaufen kann. Ein „echter“ Rettungswagen wurde für diesen Einsatz verwendet. Hier konnten die Besucher den einzelnen Schritten des Personals folgen, während ein Moderator Fragen stellte. Eine wirklich interessante Sache.

Nachdem der Patient erstversorgt und in den Rettungswagen gebracht wurde, fuhr dieser zur Hochschulinternen Ambulanz, um dort die weiteren Schritte zu zeigen. In der Hochschule selbst gibt es in den Kellerräumen eine „Übungsstation“, in der die Studenten interne Abläufe in den einzelnen Stationen üben können. Die neusten Geräte stehen den Studenten hier zur Verfügung.

Eine gelungene Veranstaltung, wie der Organisator der Hochschule, Herr Prof. Dr. Herbert Hockauf, später in einem kurzen Gespräch mitteilte. Alles lief wie geplant.

Die Veranstaltung wurde zusammen mit den Studierenden geplant und umgesetzt.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.