Gratulation zur erfolgreichen Arbeit über ein Kreisprodukt

Laura Kitza hat ihre Bachelor-Arbeit über www.regiofreizeit.de geschrieben. Ein Werkvertrag in der Wirtschaftsförderung des Kreises Recklinghausen von März bis Juli, eine hervorragende Abschlussarbeit – und jetzt auch noch die Nominierung für einen Preis: Laura Kitza hat allen Grund zur Freude.

Landrat Cay Süberkrüb gratulierte der 23-Jährigen zum erfolgreichen Studienabschluss und wollte natürlich wissen, was bei der Analyse von regiofreizeit.de herausgekommen ist.

„Insgesamt wird die Seite gut gefunden und genutzt. Allerdings könnte man noch mehr Aufmerksamkeit erzielen durch verschiedene Maßnahmen, zum Beispiel über eine intensivere Facebook-Nutzung“, verrät Laura Kitza. „Wir haben eine ganze Liste von Vorschlägen von ihr bekommen, die wir unter Kosten- und Gesichtspunkten durchgehen und schauen, was davon realisiert werden kann“, sagt Anja Sigesmund, zuständig für die räumlichen Informationssysteme beim Kreis. Zu ihrer Motivation, über ein Thema der Kreisverwaltung ihre Arbeit zu schreiben, sagt Laura Kitza: „Im Rahmen meines Studiums des Tourismus- und Freizeitmanagements an der Saxion Hogeschool Deventer (Niederlande) habe ich mich intensiv mit dem Thema Marketing auseinandergesetzt. Es interessiert mich, warum Konsumenten Produkte kaufen bzw. benutzen oder nicht. Das Thema Onlinemarketing hat in den letzten Jahren immer stärker an Bedeutung gewonnen und bietet für den Kreis Recklinghausen, meine Heimat, eine Alternative, um kostengünstig für sich zu werben. Deshalb war es für mich eine große Herausforderung, eine Seite mit touristischem Schwerpunkt zu analysieren und ein neues Marketingkommunikationskonzept zu erstellen. Außerdem konnte ich so Erfahrungen im Managementbereich in einem deutschen Betrieb sammeln. Da ich nach Abschluss meines Studiums in Deutschland arbeiten möchte, war mir dies sehr wichtig. Nach den Erfahrungen, die ich im Ausland sammeln durfte, zieht es mich deshalb zurück in meine Heimat.“

Landrat Cay Süberkrüb und Fachdienstleiter Peter Haumann freuen sich über das Lob für die Arbeit der Kreisverwaltung – und drücken Laura Kitza die Daumen, dass die Nominierung für den Universitäts-Preis auch von Erfolg gekrönt wird.

ÖA, 24.07.2012

Kreiseverwaltung Recklinghausen

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.