Kostenlos Energie tanken

Beim Bikertreff „Mutter Vogel“ kostenlos E-Bikes auftanken

Nach den schweißtreibenden Temperaturen stellt sich nun ideales Radfahrwetter ein. „Nutzen Sie diese Gelegenheit und erkunden Sie den Kreis Recklinghausen mit Ihrem Fahrrad, so wie ich es mache“, fordert der radfahrbegeisterte Landrat Cay Süberkrüb Gleichgesinnte auf. Dazu bietet sich auch eine Verbindung der Fahrradtour mit dem Vestischen FahrradBus an. Dieser wartet noch in der Ferienzeit, also inklusive dem 19.08.12, mit einem ermäßigtem Preis für die Fahrradmitnahme für 1€ auf. Als Radtour bietet sich z.B. eine Umrundung der Haard an. Nach 39 km kommen Sie an Ihrem Ausgangspunkt wieder an. Diese Tour 2, dargestellt im Flyer zum FahrradBus liegt als Karte und GPS-Track auch auf der Kreisseite des Kreises Recklinghausen zum Ausdruck und herunterladen bereit www.kreis-re.de . Dazu rechts auf „Vestischer FahrradBus“ klicken, Tour aussuchen und losfahren.

Vielleicht gehören Sie zu den Trendsettern und fahren ein E-Bike? Dann rauf auf den Sattel und ab geht’s.

Für den Fall, dass Sie mal länger unterwegs sind als anfangs gedacht, folgen der Tour 2 vom Vestischen FahrradBus oder dem Rundkurs Ruhrgebiet und der Fahrrad-Akku muss nachgeladen werden? Ab sofort ist das kein Problem mehr! Direkt an dieser Strecke steht Ihnen beim Bikertreff „Mutter Vogel“ in Marl eine Ladestation mit acht Steckdosen zur kostenlosen Benutzung zur Verfügung – natürlich ohne Verzehrzwang.

Marion Bugdoll, Koordinatorin für Radverkehr und Sport beim Kreis Recklinghausen und Katharina Niehaus von der Stadt Marl begutachteten die E-Bike-Ladestation und beglück-wünschten die Eheleute Vogel für diese tolle Idee. „Sowohl die Stadt Marl als auch der Kreis Recklinghausen werden den Freizeittreff unterstützen und im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für den Vestischen Kreis touristisch vermarkten“, so Niehaus, die auch Mitglied der Tourismus AG des Kreises Recklinghausen ist.

Der Standort der Ladestation ist günstig, liegt er doch in der Nähe der neuen Römer-Lippe-Route, die im Frühjahr 2013 – als Qualitäts- Radroute mit überregionaler touris-tischer Bedeutung – eröffnet wird.

„So verläuft zum Beispiel eine thematische Wasser-Schleife der Römer-Lippe-Route durch das Stadtgebiet Marl. Von hier aus gelangen Radler, die die Routenschleife befahren, unter anderem zum Landschaftskunstwerk „Wasserstände“, das zwischen Lippe-Auen und dem Wesel-Datteln-Kanal liegt“ weiß Marion Bugdoll zu berichten.

Weitere Informationen: Radverkehrskoordinatorin Marion Bugdoll, Kreis Recklinghausen, Telefon 02361/53-3074

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.