Starbucks in Oberhausen schreibt Namen auf den Becher

Äh… vor ein paar Tagen hatten wir mit unseren Azubis eine pädagogische Veranstaltung in Oberhausen. Wir nutzen diese Ausflüge dazu die Teamfähigkeit untereinander zu stärken, mögliche Arbeitgeber zu finden und natürlich um Spaß zu haben. Es ist immer eine gute Gelegenheit, dass die Azubis uns mal anders kennen lernen und wie die Azubis auch.

Ja also an dem besagten Ausflug habe ich mir einen Frappe bei Starbucks bestellt. Der junge Mann – vielleicht etwas jünger als ich – fragte mich dann plötzlich, ob er meinen Namen haben könne. ich war völlig geschockt und sagte natürlich nein. Er zwinkerte dann uns sagte, dass er den auf meinen Becher schreiben wolle. Ich verneinte noch einmal. Zur weiteren Erklärung gab er dann an, dass Starbacks dass mache, wenn es voll wäre, damit man sein passendes Getränk dann auch bekommt.

Komisch nur, dass es an diesem Tag gar nicht voll war.?!

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.