Tapas Essen

Freitagabend in der Hülsstraße, vereinzelt sieht man noch ein paar Spaziergänger. Sonst ist alles vereinsamt. In der kleinen Koch&Kunst Oase sieht man geschäftiges Treiben. Heute Abend ist Tapas Abend.

Aber was ist Tapas?

Eine Tapa [‚tapa] (span. „Deckel“, „Abdeckung“) ist ein kleines Appetithäppchen, das in Tapas-Bars üblicherweise zu Wein, jedoch auch zu Bier gereicht wird. Tapas entsprechen den im östlichen Mittelmeerraum und im Nahen Osten gebräuchlichen Mezedes.

Tapas werden in Spanien üblicherweise in Tapas-Bars und Bodegas serviert und dort im Stehen verzehrt. Jede Tapas-Bar besitzt dabei eine individuelle Auswahl an verschiedenen Tapas. Zu den Tapas wird meist Bier, Wein, Sherry, Wermut oder Portwein getrunken. Tapas im engeren Sinne sind kostenlose Beilagen zum Getränk. Müssen sie zusätzlich bestellt werden, sind die Übergänge von einer Tapa zu einer Ración (größere Menge) oder zu einem Pincho (baskische Tapavariante mit in der Regel aufwändigerer Zubereitung) fließend. (Wikipedia)

Ich setzte mich an den Tisch, nach mir kamen noch einige Gäste. Als Vorspeise gab es gefüllten Creps, wenn ich daran denke läuft, mir schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Auch die nachfolgenden Gängen waren eine Herausforderung den die Geschmacksnerven. Nicht nur das es wunderbar geschmeckt hat, auch die Zubereitung und das Aussehen suchen hier in Marl seinesgleichen ( Danke Herr Kahl ). Aber auch die Bedienung war nett und freundlich. Wer mir nicht glaubt einfach einmal in die Koch und Kunst Oase gehen und sich anmelden. Ihr werdet nicht enttäuscht sein. Nach dem Essen haben sich sofort zwei Paare neu angemeldet. Das werde ich auch tun. Den Rest sagen die Bilder.

Text: www.Info-Marl.de

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.