Mitmach-Aktion am Equal Pay Day – Tag der Gleichbezahlung – in Herten

Pressemitteilung aus Herten. Menschenkette in Rot auf Ewald – Rund 22 Prozent weniger verdienen Frauen als ihre männlichen Kollegen laut BPW e.V. (Business and Professional Women Germany). Um auf die Ungleichbezahlung aufmerksam zu machen, findet jedes Jahr der „Equal Pay Day“, der „Tag der Gleichbezahlung“ statt.

Dieses Mal gibt es für die gesamte Emscher-Lippe-Region eine spektakuläre Mitmach-Aktion am Freitag, 21. März, auf der Zeche Ewald in Herten: Eine rote Tasche, das Symbol des Equal Pay Day, wird mit Menschen geformt. Dabei sollen möglichst viele rote Accessoires getragen werden – wie beispielsweise Hüte, Tücher oder Kleidung. Drumherum gibt es eine Vielfalt an Infoständen.

„Wir rufen alle – Frauen und Männer – dazu auf, bei der Menschenkette auf Ewald mitzumachen. Gleichberechtigung, besonders im Job, ist auch noch heute ein wichtiges Thema. Dafür lohnt es sich aufzustehen und ein Zeichen zu setzen“, sagt Claudia Stermer, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises. Das Motto 2014 lautet „…und raus bist Du?“ und macht auf die Probleme von Minijobs und Teilzeitarbeit nach der Erwerbspause aufmerksam.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 21. März 2014, von 14:30 bis 17:00 Uhr auf dem Doncaster-Platz (Zeche Ewald) am Fuße der Halde Hoheward in Herten statt. Landrat Cay Süberkrüb und Bürgermeister Dr. Uli Paetzel werden die Besucherinnen und Besucher begrüßen. Gastrednerinnen werden Prof. Dr. Ilse Lenz von der Ruhr-Universität Bochum und Carmen Tietjen vom DGB NRW sein.

Am 21. März werden Aktionen in 1000 Städten zum Equal Pay Day veranstaltet. Seit 2008 findet der Equal Pay Day in Deutschland statt. Die rote Tasche steht als Sinnbild für die roten Zahlen auf dem Lohnzettel der Frauen.

Die Gleichstellungsbeauftragten aus dem Kreis Recklinghausen, aus den Städten Bottrop und Gelsenkirchen, die katholische Frauengemeinschaft Deutschland, das Kompetenzzentrum Frau und Beruf, der Deutsche Gewerkschaftsbund und Verdi sind die Veranstalter der Aktion in Herten.

Kontakt: Claudia Stermer, Anke Kunz-Rohlf und Angelika Heilmann, Gleichstellungsstelle Kreis Recklinghausen, E-Mail: gleichstellungsstelle@kreis-re.de

Quelle:
Kreisverwaltung Recklinghausen
Kurt-Schumacher-Allee 1
45655 Recklinghausen
Telefon: +49 (2361) 53-0
Telefax: +49 (2361) 53-3290
Im Internet: www.kreis-re.de
E-Mail: Info@Kreis-Recklinghausen.de

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.