Marl wird keine Fair-Trade-Stadt

Seit 2009 können sich Städte auf den Titel „Fair-Trade-Stadt“ (FTT) bewerben. Auch die Stadt Marl hat versucht, diesen Titel zu erlangen, ist lang langem Hin und Her allerdings gescheitert.

Und zwar an dem Kriterium 3: Bei einer Einwohnerzahl zwischen 20.000 bis 25.000 Einwohnern müssen in Ihrer Stadt oder Gemeinde 5 Geschäfte und 3 Gastronomiebetriebe vorhanden sein, die Fair Trade-Produkte verkaufen oder ausschenken.

Es haben sich zu wenige Gastrobetriebe für eine Arbeit mit Fairtrade-Produkten ausgesprochen. Ziel ist es, mindestens zwei fair gehandelte Produkte zu verwenden.

Schade eigentlich. Neben Innovation-City wäre Fair-Trade-Stadt ein schöner Titel gewesen. Vielleicht ergattern wir bald einen anderen Titel.

Bei uns in der Region können sich Castrop-Rauxel, Essen, Gelsenkirchen, Herten, und Recklinghausen FTT nennen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.