Frischkäse aus eingener Herstellung (Selbst gemacht)

20150103_084944Wer diesen Blog regelmäßig verfolgt weiß, dass immer wieder neue Dinge ausprobiert werden. Egal ob Backen, Kochen, Nähen oder jetzt eben die Käseherstellung.

Anreiz hierfür war die Idee zu wissen, dass in den selbsthergestellten Käse weder Konservierungsstoffe, noch andere schädliche Substanzen enthalten sind. Sicherlich klingt das ein bisschen „ÖKO“, aber heutzutage muss hierauf einfach geachtet werden. Benzol in Plastikflachen macht unfruchtbar und Aluminium im Deo fördert Krebs. Also sollte schon darauf geachtet werden, was gegessen wird.

Die Käseherstellung war auch eigentlich ganz einfach und es brauchte nicht viel. Nur Frischmilch und frischen Zitronensaft. Der Liter Frischmilch wurde im Thermomix bei 100°C zum Kochen gebracht. Anschließend wurde eine Senseotasse zu 3/4 mit Zitronensaft gefüllt und zusammen mit der Milch noch einmal ca. 30. Minuten Stufe 1 zum Kochen gebracht. Dabei war schon zu beobachten, dass die Milch flockte.

Nun werden die Käseflocken in ein Sieb gegossen, das mit einem Baumwolltuch ausgelegt ist. Nun kann die Molke ablaufen. Anschließend den Käse ausdrücken und in eine Form geben, die zulässt, dass die weitere Molke ablaufen kann. Der Käse wird nun, z.B. mit einem Glas oder einem Topf, beschwert. Das Ganze 24 Std. stehen lassen und ggf. mit Kräutern verfeinern.

Fertig ist der selbst gemachte Frischkäse mit Pfeffer und Schnittlauch. Er schmeckt richtig gut.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.