Marl-Sinsen streitet über den Marktplatz – Netto-Supermarkt geplant

Wie die Marler Zeitung heute berichtet, gibt es einen Streit um den Marktplatz in Marl-Sinsen.

Die Eigentümer der dort leerstehenden Ladenzeile stellten der Stadt ein Ultimatum bis zum 20.01.2009. Dort heißt es, die Stadt müsse sich bis dahin darüber äußern, ob der Marktplatz zum kostenlosen Parken zur Verfügung gestellt wird. Es soll ebenfalls eine Bushaltestelle an den Marktplatz zu verlegt sowie die Durchfahrt von der Strasse „In der Flaeslänne“ zur Wachholderstrasse geöffnet werden.

Diese Forderungen seien Bedingung damit der EDEKA-Konzert die Supermarktkette „Netto“ in Sinsen eröffnet. Diese Forderungen sollten dringend eingehalten werden, da mit Netto Obersinsen endlich wieder einen Supermarkt hätte.

Uta Heinrich verwies auf die Kosten von rund 35.000€ und verlangt ein Votum des Fachausschusses.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.