Dreck an Willy-Brandt Gesamtschule

Heute berichtet die Marler Zeitung über dreckige Ecken in Marl. Herkunftsort sei die Willy-Brandt Gesamtschule.  Diese Dreckecken an der Schule  habe ein Jogger ausfindig gemacht, der des Öfteren vorbei joggt und sich z.B. über den Müll von McDonalds erbost, der dort herumliegt.

Keine Frage, Marl ist dreckig. Fakt ist auch, dass als Hauptverursacher die McDonalds Fans zu nennen sind, die ihren Müll auf der Straße verteilen. Fakt ist aber auch, dass dieses Phänomen kein Neues ist.

Wir erinnern uns an vereinsamte Einkaufswagen, die rund um den Marler Stern zu finden waren und auf die Bahngleise gerollt wurden. Wir erinnern uns an die Flaschen- und Papercontainer, die als Müllkippen missbraucht werden.

All das passiert nicht erst seit heute und es besteht dringender Handlungsbedarf, denn so erscheint Marl in keinem neuen Licht und Umfragen wie die aus dem Monat September bestätigen ein derartigen Bild.

Marl ist nicht hässlich, aber derartige Vorkommnisse machen es zu einer dreckigen Stadt, in der viele Bürger nicht leben wollen.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.