Veranstaltungstipp: Internationaler Tag gegen Gewalt

keine-gewalt in marl

Am kommenden Mittwoch (25.11.200) setzt der Bürgermeister Werner Arndt zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten Heike Joswig-Kleinhöfer ein Zeichen gegen Gewalt. Die beiden werden, zusammen mit Partnerschaftsvereinen, gegen 16.30 Uhr Fahnen mit der Botschaft „Frei leben – ohne Gewalt“ in deutsch, französisch, englisch und türkisch hissen.

„Diese Aktion findet im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Kein Schnitt ins Leben“ der Menschenrechtsorganisation Terre des Femmes statt, die sich gegen weibliche Genitalverstümmelung richtet. Alle 11 Sekunden wird laut Terre des Femmes weltweit ein Mädchen an seinen Genitalien verstümmelt. Allein im Bundesgebiet leben mindestens 20.000 Frauen, die bereits betroffen sind. Über 4.000 Mädchen sind bedroht“ (Stadt Marl).

Eine schöne Aktion, wobei auch hier in Marl viel zu diesem Thema gemacht werden müsste. Viel mehr als nur ein theoretisches Symbol, bei dem Fahnen gehisst werden. Aktivität ist gefragt, um die häusliche Gewalt und vor allem öffentliche Aggressivität auf den Straßen zu verhindern.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.