Deutsche Bahn lässt Kunden erneut im Regen stehen!

Schon wieder konnten die Kunden der S9 Richtung Haltern in die Röhre gucken, als sie gestern Nachmittag nach der Arbeit nach Hause fahren wollten. Schon wieder fielen mehrere Bahnen hintereinander aus und man konnte nur bis Bottrop fahren!

Gott sei Dank gab es dieses Mal eine Durchsage, mit der Information, welcher Zug Richtung Vohwinkel fährt, damit man dort in die S9 Richtung Bottrop fahren konnte. Doch was nützt es, wenn man nach Haltern, Buer oder Gladbeck möchte? Ja dann kann man selbst zu sehen, wie man die Distanz überwindet.

Nicht nur, dass diese Sch* an die Psyche geht, weil man nicht mehr nach Hause kommt, man verliert auch unheimlich viel Zeit! Die ganze Tages bzw. Abendplanung ist im Eimer! Es scheint nicht zu reichen, dass Arbeitnehmer schon im Betrieb genug Stress haben. Der Nachhauseweg wird auch noch zur Qual (gemacht). Und das auch noch ohne konkrete Angaben. Es heißt „Verspätung aus vorherigen Fahrten“ oder Ähnliches. Einfach schrecklich!

Wenn die Bahn EINMAL ausfällt oder bei extremen Witterungsverhältnissen Verspätung hat – dann ist es ja kein Problem. Aber gleich mehrere Tage hintereinander ohne Alternative?! Das ist unzumutbar!

Heute Morgen fuhr die S 9 auch wieder nur bis Vohwinkel. Mal sehen, ob heute Nachmittag alles läuft. Vorsichtshalber sollte man aber doch versuchen die S9 in Vohwinkel (17.03 Uhr – Gleis 11 oder 12) zu erwischen. Hoffentlich fährt diese dann auch Richtung Haltern!

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.