Rezept des Monats Mai – Sauerkrautlasagne

Was macht die Hausfrau, wenn sie mal wieder zu viel Sauerkraut eingefroren hat? Sie sucht nach Alternativen, um das gute Essen nicht wegschmeißen zu müssen. Im Internet recherchiert und individuell etwas umgestaltet, kam dann ein richtig leckeres Gericht heraus.
Man nehme:
* 300 Gramm Sauerkraut (mit Speck, Zwiebeln und Gewürzen angemacht, wie für Kassler und Sauerkraut)
* Lasagneplatten
* Parmesan
* Käse zum Überbacken
 
Für die Soße
* 100 ml Sahne
* 400 ml Milch
* 1TL Sambal Olek
* 1TL Tomatenmark
* 1-2 Knoblauchzehen
* Etwas Pfeffer
* 1 EL Brühe oder Instant Tomatensoße
* (Alles miteinander verrühren)
Lasagneplatten auslegen, Sauerkraut darüber, alles mit Parmesan bestreuen und mit Soße übergießen.  Das Ganze wiederholen bis das Sauerkraut verteilt ist. Zum Schluss der Rest der Soße verteilen und mit geriebenem Käse bestreuen. Den Ofen auf 200 Grad einstellen und das ganze 35 – 40 Minuten backen lassen.
Bei uns waren die Nudeln noch etwas fest, da die vorgeschriebene Backzeit bei 30 Minuten festgelegt war. Es war ein echt leckeres Essen und es wird sicherlich noch einmal auf den Tisch kommen.
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.