Biofilter für den Gartenteich – wenn die Fadenalgen überhand nehmen

Gerade im Sommer, wenn es warm ist und die Sonne lange scheint entstehen sie – die Fadenalgen. Ein Graus für jeden Teichbesitzer. Natürlich kann man viele verschieden Dinge dagegen tun, wie zum Beispiel einen Schirm aufstellen, ein Sonnensegel spannen oder die Chemiekeule schwingen.

Auf Dauer ist das natürlich ganz schön teuer, denn diese Teufelsbrut kann nicht auf Dauer eingedämmt werden und der Teichbeseitzer muss immer nachschütten. Für Fische und die Pflanzen im Teich kann das auch nicht geusnd sein.

Also musste eine ALternative her. Recherchen im Internet ergaben, dass es Pflanzen gibt, die im Teich angebait werden können. Diese Pflanzen, z.B. Basilikum und Salat brauchen, um gut zu gedeihen viele Nährstoffe, die sie den Fadenalgen aus dem Wasser „klauen“.

Kurzum wurden diese Töpfe gebastelt. Es macht den Pflanzen nämlich überhaubt nichts aus. Der Geschmack ändert sich nicht und auch Fische im Teich mögen diese schwimmenden Schattenspender. Warum also nicht ausprobieren.

Nach ein paar Tagen sollen die Algen grau werden. Die Filter sind jetzt 2 Tage im Teich. Leider kann noch kein Erfolg verzeichnet werden, aber die 5 Tage sind ja auch noch nicht um. Warten wir mal ab. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.

No Tag
Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.