Bürgermeister für Marl ?! – Daniel Schulz – Bündnis 90/Die Grünen

Daniel Schulz – Bündnis 90/Die Grünen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mein Name ist Daniel Schulz, 1984 in Marl geboren und in Lenkerbeck aufgewachsen. Ich bin Vater von zwei Kindern und seit drei Jahren bin ich der Parteivorsitzende der Grünen in Marl.

Unter anderem vertrete die Ratsfraktion in zahlreichen Fachausschüssen und Arbeitsgruppen, war die letzten drei Jahre Delegierter der Stadt Marl beim „Städtetag NRW“ und beim „Deutschen Städtetag“ und bin im Beziksrat Ruhr aktiv.

Ich kenne noch „das alte Marl“ wo man als Kind mit dem MaKiBu in die Ferienfreizeit nach Österreich gefahren ist, wo man auf dem LoeMühle-Teich Schlittschuh laufen konnte und wo hinter jedem Haus ein Spielplatz war.

Als Bürgermeisterkandidat der Grünen werde ich mich für eine zukunftsorientierte Stadtplanung einsetzen.

Daniel Schulz – Bündnis 90/Die Grünen

Dafür ist es absolut notwendig, auch die Mobilitätswende in unserer Stadt voran zu treiben und den ÖPNV und die nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer stärker in den Fokus zu nehmen und ihnen eine ordentliche Infrastruktur zu bieten. Auch ältere und behinderte Bürgerinnen und Bürger müssen am Leben in unserer Stadt teilnehmen können und brauchen Barrierefreiheit zu Hause und im öffentlichen Raum.

Ich möchte den Menschen ermöglichen, ortsnah und langfristige gut bezahlte Arbeit zu finden und in Marl eine liebenswerte und lebenswerte Heimat zu haben. Dazu gehören neben den Angeboten zur Freizeitgestaltung auch der Erhalt von kulturellen Einrichtungen, die Förderung von Vereinen und Verbänden sowie die Aufwertung unserer Infrastrukturen in allen Bereichen.

Wir müssen endlich zukunftsorientiert planen und handeln, um dem demografischen Wandel entgegen zu wirken und junge Menschen an diese Stadt binden. Dabei müssen wir stets auf ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit achten und die Bedürfnisse aller Bürgerinnen und Bürger berücksichtigen. Das werden wir nur erreichen wenn genau diese durch eine intensive Bürgerbeteiligung in die demokratischen Entscheidungsprozesse eingebunden werden.

Als Grüner ist mir neben dem Umweltschutz und dem Erhalt der Grünflächen in Marl ganz besonders die Bildung unserer Kinder wichtig. Eine gute Betreuung von Kindern muss für alle gewährleistet sein und unsere Schulen müssen an die Anforderungen der Zukunft angepasst werden.

Durch Corona ist die Wirtschaft in Deutschland um 10,1% eingebrochen. Prognosen besagen das die milliardenschweren Konjunkturprogramme dazu führen, das an staatlichen Leistungen in Zukunft gespart werden muss. Gerade Marl als Kommune im bald auslaufenden Stärkungspakt trifft so eine Nachricht hart. Fehlende Einnahmen in Bund und Ländern könnten unsere Handlungsfähigkeit enorm einschränken, wenn die großzügigen Fördermittel der Vergangenheit nicht mehr fließen. Das müssen alle Parteien und die Bürgermeisterkandidat*innen einsehen, wenn sie vor der Kommunalwahl ihre Wahlversprechen abgeben.

Ich als Bürgermeisterkandidat trete den Menschen in Marl lieber mit der Wahrheit entgegen als mit populistischen und unrealistischen Versprechen. Entscheidungen der Politik, die in den letzten Monaten getroffen wurden müssen dringend auf den Prüfstand.

Die Bürgermeister*innen der Kommunen im Kreis Recklinghausen müssen geschlossen auftreten und die Landesregierung drängen endlich zu handeln. Alleine werden wir es nicht schaffen! Alleine durch die Rathaussanierung, Marshall66 und andere große Projekte wie den Neubau der Goetheschule werden wir deutlich über 100mio Euro Neuschulden anhäufen. All diese Aspekte und vieles mehr sollte den Bürgerinnen und Bürgern Anlass geben, die Wahlversprechen der Kandidaten zu hinterfragen.

Denn jetzt ist es an der Zeit zu gestalten, nicht zu verwalten. Die Weichen für die nächste Generation werden am 13. September gestellt. Marl muss visionär denken und sich nicht nur zukunftsorientiert präsentieren, sondern auch den ersten Schritt wagen.

Das und vieles mehr möchte ich gemeinsam mit euch anpacken! Bitte schenkt mir euer Vertrauen.

Daniel Schulz

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.