Das AUS für Opel in Bochum

Vergangene Woche lief das letzte Auto vom Band und heute haben die letzten Mitarbeiter die letzte Schicht (REL). Opel in Bochum gibt es nicht mehr. Eine Ära ist zu Ende. Rund 3000 Arbeitnehmer sind arbeitslos/arbeitssuchend, aufgefangen von einer Transfergesellschaft. Alle müssen sich umorientieren – Nach rund 20 Jahren Unternehmenszugehörigkeit. Ein Schlag ins Gesicht.

Aber es war abzusehen. Seit ca. 10 Jahren geht es auf und ab mit dem Standort in Bochum, so die Lokalzeit am vergangenen Freitag.

Was bleibt ist ein Zentrallager mit 700 Beschäftigten (WAZ am 8.12.14).

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.