Das Theater Marl wird teurer

Bekanntlich gehört das schöne Theater Marl nicht mehr der Stadt, sondern der Neuma, die ab 1998 dafür sorgen sollte, dass das Theater saniert wird. Diesen Auftrag hat die Neuma (wie zu erkennen) auch erfüllt.

Jetzt gibt es allerdings ein kleines, aber nicht unwichtiges Problem: Der Rat der Stadt hat der Neuma eine Pachtsumme ohne Mehrwertsteuer genannt, wodurch nun tausende von Euros nachgezahlt werden müssen. In der Marler Zeitung wird ein Zeitraum von 2003 bis 2008 genannt.

Eine sehr große Summe, die die Neuma wohlmöglich nicht alleine tragen kann. Die Lösung:  Die Kosten werden auf die Mieter des Theaters umgewälzt, die die Technik und die Räumlichkeiten für Konzerte oder Theaterstücke nutzen.

Wohlmöglich können bald kleine Gruppen das Theater nicht mehr mieten.

Aber man sollte die Hoffnung nicht aufgeben, dass der Neuma und auch dem Rat der Stadt Marl bald eine kostengünstige Lösung einfällt, um das Theater lebendig zu halten.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.