Lampenfieber 2011

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit. Die Theatergruppe Lampenfieber führte ein Stück im Theater Marl auf. Diesmal ging es um einen Mann, der durch seine Frauengeschichten seine Liebe verlor. Er verstrickte sich immer mehr in Heimlichkeiten, sodass er am Schluss (weil er so “treudoof” war und zwei Mönchen, die eigentlich Gangster waren von seiner Arbeit erzählte) ins Gefängnis musste.

Eine schöne Mischung aus Komik und Theatralik. Am schönsten waren die Gedichte des Besten Freundes “Waldi”, der sich dem Gagaismus verschrieb.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.