In ehemalige Hauptschule an der Goethestrasse zieht das Jugendamt

Wie auf den Seiten der SPD Marl zu lesen ist, wird das Jugendamt der Stadt Marl wohl bald in die Räume der ehemaligen Hauptschule an der Goethestrasse ziehen.

Es sei ein Vorschlag des Stadtverbandes gewesen, so der Ortsvereinsvorsitzende Michael Groß in einem Interview. Die seit Sommer leerstehende Schule sollte bereits abgerissen werden und obwohl das Gebäude renoviert wurde, fanden sich keine Investoren (vgl. SPD Stadtverband Marl).

Die Rahmenbedingungen für die Unterbringung des städtischen Jugendamtes seien optimal. Es gäbe große Räume, gute Nahverkehrs-Verbindungen und viele Parkmöglichkeiten.

„Das Jugendamt wird hier ein schönes und funktionales Zuhause in einem Stadtteil, in dem man sich wohlfühlen kann, finden“, so Michael Groß. „Schade ist nur, dass wir uns erst an den Bund der Steuerzahler wenden mussten, bevor sich die Stadtverwaltung von unserem Konzept überzeugen ließ. (ebd.)“

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.