DB hat Beschwerde beantwortet

Nach zahlreichen Anträgen zu Nutzung der Mobilitätsgarantie hat sich, über Umwege, die deutsche Bahn nun endlich geäußert. Leider aber nicht so, wie ich es erhofft hatte.

Der nette Herr entschuldigte sich zwar für die ständigen Ausfälle der S9 Richtung Haltern, kam dann aber mit unrealisierbaren Angeboten der DB. Ich sollte mir doch beim nächsten Mal ein Taxi mit mehreren Personen teilen und nach Hause fahren.

Wie soll das bitte funktionieren?  Soll ich in dem Stress auf dem Bahnsteig erst einmal Passanten fragen,  ob diese in meine Richtung fahren und ob sie sich mit mir ein Taxi teilen? Klar ist das für die Bahn die günstigste Lösung,  aber nicht umsetzbar.

Des Weiteren ist der Betrag,  den die Bahn bereit ist zu ersetzen viel zu wenig. Eine Taxifahrt in meine Richtung wird siicher mehr als 25 bis 60 Euro kosten. Zumal ich das Taxi wahrscheinlich auch alleine nutzen muss.

Schließlich wird es auch Wochen dauern bis ich den Betrag ersetzt bekommen habe, da ich erst alles mit Rechnungen beantragen muss.

Also muss ich wohl weiter Angst haben nicht nach Hause  zu kommen. Verlässt du dich auf die Bahn….

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.