Holunderblütensirup selbst gemacht

HolunderblütensirupFrühlingszeit ist Blütenzeit und da war es an der Zeit etwas Neues auszuprobieren. Der gekaufte Holunderblütensirup schmeckt eigentlich ganz gut, aber weiß jemand genau, was da alles so drin ist? Geschmacksverstärker, Aromen oder Mittel, die das ganze schön lange unverderblich machen?

Wieso dann nicht einfach mal ausprobieren, wie der selbstgemachte Holunderblütensirup schmeckt. Das Rezept ist eigentlich ganz einfach.

Man nehme:

  • 1 kg. Zucker
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Zitrone
  • und Holunderblüten

Die Holunderblüten werden ins Wasser gelegt. Darauf kommt die in Scheibe geschnittene Zitrone. das Ganze ruht dann 2 – 3 Tage in einem verschlossnen Gefäß. Anschließend wird das aromatisierte Wasser mit dem Zucker aufgekocht und heiß in Flaschen gefüllt. Je nach dem, wie dick der Sirup sein soll, wird die Flüssigkeit reduziert, bis die die gewünschte Konsistenz hat. Fertig!

Einfach, lecker und man weiß was drin ist.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.